>

Systemische Sichtweise

Meiner Arbeitsweise zugrunde liegt die systemische Perspektive. Ich teile die Auffassung, dass es eine dynamische Wechselwirkung gibt zwischen biologischen und psychischen Eigenschaften eines Individuums einerseits und den sozialen Bedingungen des Lebens andererseits. Der Mensch ist also immer gleichzeitig als biologisches und als soziales Wesen zu betrachten. Individuelle Symptome könnten also als Lösungsversuche für eine schwierige Situation angesehen werden, aktuell oder früher im Leben. So wird entsprechend danach gefragt, was der Sinn oder die Funktion im jetzigen oder in einem früheren Lebenskontext ist bzw. war.

Demnach sind zwei systemische Grundprinzipien benannt, nämlich das soziale Umfeld in die Beratung einzubeziehen und nach dem Sinn eines störenden Verhaltens oder Symptoms zu fragen. Weitere Grundprinzipien systemischer Beratung und Therapie sind auf Ressourcen und Stärken eines Menschen zu fokussieren und die eigene Kraft der Klienten zur Lösung zu nutzen.

Zur Einbeziehung des sozialen Umfeldes sei noch erklärt, dass dies nicht bedeuten muss, dass entsprechende Personen physisch  anwesend sein müssen. Die Methodenvielfalt in der systemischen Beratung und Therapie verfügt über einige Möglichkeiten das Umfeld imaginär einzubeziehen.

Seiten-Navigation